BücherFIEBER - Restaurant Dalmatia - Jagoda Marinic

#2
Gesamtwertung
4,8 / 5

   Autor: Jagoda Marinic
   Verlag: Hoffmann und Campe 
   Einband: Gebunden   
   Erscheinungsdatum: 11. September 2013   
   Seiten: 240     
   ISBN: 9783455404579
   Preis: HC 19,99€ / TB 12,00/ eBook 11,99€



Beschreibung
In diesem vielstimmigen Roman erzählt Jagoda Marinic poetisch und sensibel von Heimat und Identität als Voraussetzung für ein erfüllters Leben und die Freiheit, seinen Ort in der Welt zu finden.
Mia ist am Ziel ihrer Wünsche: Sie erreicht in Kanada endlich den Durchbruch als Fotografin. Aber mit der ersten großen Auszeichnung, die sie ins Herz der Künstlerszene katapultiert, stellt sich nicht das große Glück ein, sondern die Blockade. Rafael, ihre große Liebe, überredet sie zu einer Reise nach Berlin, der Stadt, in der sie aufgewachsen ist. Als junges Mädchen war sie vor allem an einem Ort glücklich: Im Restaurant Dalmatia ihrer Tante Zora im Wedding. Dorthin kehrt sie zurück und diese Rückkehr wird eine Reise ins Gestern, ins Westberlin der Wendezeit und nach Kroatien, das Land ihrer Eltern. Eine Suche nach Mias Jugend beginnt und es entsteht das Porträt charakterstarker Menschen - und wie nebenbei erzählt sich die Geschichte zweier Länder Europas, mit denen ihre Leben verwoben sind. 
____________________________________
Stichworte
Familienroman; Gesellschaftsroman; Heimat; Suche nach der eigenen Identität / den Wurzeln; Vergangenheitsbewältigung; Kroatien; Berlin; Gastarbeiter; Migrantenkinder; #Geheimtipp

____________________________________

Sprache 5 -
direkt, klar,
tiefsinnig
Handlung 5 -
überschaubar, abgegrenzt,
Zeitsprünge     


        
         Charaktere 5 -
         realitätsnah,
       authentisch

Themen-
darstellung 5 -
treffend, berührend

Ende 4 -
offen, nachhaltig

____________________________________

Welche Fragen stellte ich mir für die Bewertung? Das Bewertungssysstem kann HIER nachgelesen werden.



Kommentare

  1. Oh, sogar als Geheimtipp getaggt. Dann kommt das doch mal auf meine Leseliste. Statt einer Wunschliste habe ich eine Leseliste. Ich warte dann immer, bis die Bücher bei Scoobe auftauchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Buch hat mich sehr berührt, vor allem, weil die Autorin durch Mia so treffend die Gefühle eines solchen Gastarbeiter-Migranten-Kindes beschreibt und so viele tiefsinnige Aussagen vorbringt, dass das Buch ein wahrer Schatz (für mich) ist. Es ist nach dem Lesen sogleich ins Herzensbuch-Regal gewandert!
      Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du es ganz bald (bei Scoobe) lesen kannst. Ansonsten wäre das sogar ein Buch, wo ich mir vorstellen könnte, dass ich es wandern lasse und jeder Leser seine eigenen Gedanken dort verewigt... ;-)

      GlG vom monerl

      Löschen

Kommentar veröffentlichen