AutorenINTERVIEW + GEWINNSPIEL - Julia Drosten

#7 Autoreninterview



Autorenpaar Julia Drosten



Liebe Julia, lieber Horst,

ich freue mich sehr, dass ich Euch in monerlS-bunte-Welt herzlich willkommenheißen darf und Ihr nun meine Rubrik "Autoren-Interviews" bereichert!

Über das Buch "Die Löwin von Mogador" bin ich zu Euch gekommen und war so begeistert von der Geschichte, dass ich unbedingt weitere Werke von Euch lesen wollte! Gesagt - getan: Bis auf "Die Honigprinzessins" habe ich, soweit mir bekannt, alles gelesen, das Ihr geschrieben habt. Und das ist gar nicht mal so wenig:
 



Der Großteil des Schauplatzes in "Die Löwin von Mogador" liegt in Marokko. Das Buch liest sich zum Teil wie ein Märchen aus 1001 Nacht, so bildhaft habt Ihr das Setting dargestellt! Wer hatte die Idee dazu? 
Julia und Horst: 
Unsere ersten beiden Romane „Das Revuemädchen“ und „Die Seidenrose“ haben wir noch als Verlagsautoren für Droemer Knaur geschrieben. Danach wollte der Verlag eine Familiengeschichte, die im 19. Jahrhundert in Nordafrika spielt. Wir haben dann recherchiert, wie die Geschichte Nordafrikas im 19. Jahrhundert verlaufen ist und haben herausgefunden, dass Mogador in Marokko die damals wichtigste Handelsstadt der Region war. Daraus entstand die Idee einer englischen Kaufmannsfamilie in Mogador mit der Figur der Sibylla als zentraler starker Frauenfigur.




Wie verlaufen Eure Recherchen? Wälzt Ihr (Sach)Bücher, Geschichtsbücher, besucht / bereist Ihr Museen und die Orte, über die Ihr schreibt? 
Julia und Horst: 
Wir lesen Sachbücher und Reiseberichte aus der Epoche über die wir schreiben, schauen uns Dokumentationen, Spielfilme, alte Fotos, Landkarten und Gemälde an. Außerdem reisen wir in die jeweiligen Länder, um das Klima, die Landschaft, historische Schauplätze und die Menschen kennenzulernen. Das macht uns natürlich am meisten Spaß.




Habt Ihr für "Die Löwin von Mogador" auch etwas Arabisch gelernt? Wer hat Euch dabei geholfen?
Julia und Horst: 
Wir haben leider kein Arabisch gelernt, aber wir hatten Hilfe von einer Freundin aus dem Libanon, die Hocharabisch spricht und die Ausdrücke überprüft hat. Wir haben im Buch nur hocharabische Ausdrücke verwendet und keine marokkanisch-arabischen. Für die berberischen Ausdrücke hatten wir ein Wörterbuch, da die Berberdialekte ganz anders sind als das Arabische.




Könnt Ihr euch vorstellen, in einem Nachfolgeband über das weitere gemeinsame Leben von Sybilla & André zu schreiben? Irgendwie hätte ich gerne gewusst, ob und wie es mit den beiden weitergehen könnte.
Julia und Horst: 
Sybilla und André haben einen Gastauftritt in „Die schwarze Taube von Siwa“, wo sie in demselben Hotel wohnen, wie unsere Hauptfiguren aus der Taube. Wir haben tatsächlich schon öfter darüber nachgedacht, eine Fortsetzung zu schreiben, entweder über Sibylla & André oder über die nächste Generation. Wer weiß, vielleicht kommt da ja noch etwas...






Im Juni 2017 erscheint "Die Löwin von Mogador" auf Englisch! Herzlichen Glückwunsch! Wird es jetzt auch alle anderen Bücher auf Englisch zu lesen geben? Wie kam es dazu? 
Julia und Horst: 
The Lioness of Morocco erschien sogar schon im Mai in einer „Vorabaktion“, die Amazon für einige ausgewählte Kundenkreise veranstaltet hat. Dabei kamen wir im amerikanischen Gesamtranking bis auf Platz 4 und in den historischen Romanen sogar auf Platz 1. Das hat uns sehr glücklich gemacht, weil wir auch nicht wussten, was wir als deutsche Autoren auf dem amerikanischen Markt erwarten können. Aber das Amazon Crossing Team hat uns auch großartig unterstützt.
Unser nächstes Buch auf dem englischsprachigen Markt wird „Die Elefantehüterin“ sein. Sie wird gerade übersetzt und wird unter dem Titel „The Elephant Keeper’s Daughter“ im Frühjahr 2018 erscheinen. Das ist alles sehr spannend und wie ein toller Traum für uns.

Wir haben bei Amazon Crossing angefragt, ob sie Interesse haben, die Löwin von Mogador zu übersetzen und nach einer Prüfung hatten sie tatsächlich Interesse! Wir haben dann auf der Buchmesse in Frankfurt das Verlagsteam kennengelernt und können nur sagen, die Zusammenarbeit mit ihnen war und ist toll.




Wer übersetzt die Bücher ins Englische und wie kam es zu dieser Kooperation?
Julia und Horst: 
Die Übersetzerin hat Amazon Crossing ausgewählt.





Sind noch Übersetzungen in andere Sprachen geplant? Wenn ja, in welche?
Julia und Horst: 
Je nachdem wie die englische Übersetzung der Löwin von Mogador läuft, kommen vielleicht noch andere Verlage auf uns zu. Wir sind dafür offen. Anfragen aus Thailand und Ungarn hatten wir tatsächlich schon. Sie prüfen gerade das Manuskript.






Euer Debüt damals in 2009 war "Das Revuemädchen". Das ist übrigens auch mein Lieblingsbuch von Euch! Ich habe Amy geliebt und mit ihr gelitten und gezittert und war ganz verzaubert von diesem tollen Kopfkino, wie sich mir die Geschichte vor Augen abgespielt hat! Wie lange habt Ihr daran geschrieben und wie lange lag es in der Schublade, bis Ihr euch getraut habt, das Buch zu veröffentlichen?
Julia und Horst: 
Erst einmal vielen Dank für das tolle Feedback zum Revuemädchen. Es war eine Auftragsarbeit für Droemer Knaur für einen historischen Roman. Wir haben ein Exposé und eine Textprobe geschrieben, die von Knaur angenommen wurden. Der Schreib- und Rechercheprozess hat ungefährt ein Jahr gedauert. Dann wurde das Manuskript von Knaur lektoriert und herausgebracht.






Jedes Buch hat ein herausragendes Thema, das Ihr während des Schreibens ausarbeitet. 
In "Das Revuemädchen" ist es das Theater / das Tanzen, "Die Löwin von Mogador" informiert über Safran und Gewürze und den Handel damit. "Die Taube von Siwa" klärt den Leser neben Ägypten und Mumien über das Fotografieren und die ersten Gruppenreisen auf. "Die Seidenrose" behandelt die Themen Herstellung von Cremes, Kosmetik, Schönheit sowie die industrielle Fließbandproduktion. Bienen und Honig sind der Themenschwerpunkt in "Die Honigprinzessin" und -last but not least- wird der Leser im aktuellen Buch "Die Elefantenhüterin" über Elefanten, ihre Ausbildung als auch über den Buddhismus / Hinduismus informiert. 

Was ist zuerst da? Das Thema zu einem Buch oder ein Ort oder vielleicht sogar eine Figur, über die Ihr schreiben wollt? 
Julia und Horst: 
Das ist ganz verschieden. Bei „Die Elefantenhüterin“ war zuerst die Idee da, etwas über Elefanten zu schreiben. Dann haben wir das passende Land gesucht, uns über die Historie informiert und daraus die Figuren und die Geschichte entwickelt.

Bei „Die Honigprinzessin“ hat Horst einen Artikel über das massenhafte Bienensterben aufgrund von Pestiziden im oberen Rheingraben gelesen und Julia über das „Dachimkern“ in Großstädten wie Berlin oder New York. Das haben wir dann in eine Liebesgeschichte gepackt.

Für „Die schwarze Taube von Siwa“ haben wir zuerst etwas über die „Erfindung“ der Nilkreuzfahrt durch Thomas Cook gelesen und bei unserem gegenwärtigen Projekt haben wir eine alte Idee, die in der Schublade lag wieder aufgegriffen.






Ich bin ein großer Ägypten-Fan und insbesondere liebe ich die westliche Oase Siwa, die auch ein Schauplatz in "Die schwarze Taube von Siwa" ist, da sich dort das Orakel des Amuns befindet. Alexander der Große ist damals nach Siwa zu diesem Orakel gereist und hat es befragt, bevor er den Thron als Pharao bestieg. Seid Ihr auch dahin gereist? Ich war bereits zweimal dort und würde so gerne bald wieder hinfahren! Für mich, der schönste Flecken Erde, den es gibt :-)
Julia und Horst: 
Wir haben in Ägypten den Nil und Kairo bereist. In Siwa waren wir leider nicht, da die ägyptische Regierung die Oase aufgrund ihrer Nähe zu Libyen und der gefährlichen politischen Situation gesperrt hatte. Wir würden den Besuch dort aber gerne nachholen und überhaupt auch gerne wieder nach Ägypten reisen, das ein wunderbares Land ist, in dem sehr freundliche Menschen leben und das eine beeindruckende, uralte Kultur hat.









"Die Honigprinzessin" ist Euer Genre-Ausreißer! Kein historischer Roman, sondern Gegenwartsliteratur. Was hat Euch veranlasst das Genre zu wechseln? Wird es bei dem einen Buch bleiben oder plant ihr weitere Bücher dieser Art?
Julia und Horst: 
Wie es zu dieser Idee kam siehe zwei Fragen oberhalb. Wir haben tatsächlich eine Idee für einen weiteren Gegenwartsroman, aber er würde ganz anders werden, als die Honigprinzessin.







Euer aktuelles Buch "Die Elefantenhüterin" habe ich kürzlich gelesen und war sehr berührt von Pheras Schicksal! Ein wundervolles Buch über die Geschichte Ceylons, das heutige Sri Lanka, und die Freundschaft zwischen Tier und Mensch, hier natürlich einem Elefanten und Phera, seiner Elefantenhüterin. Wenn Ihr nun auf Eure bisherigen Werke zurückschaut, welches liegt Euch am meisten am Herzen? Ist es das erste Buch oder das letzte oder gar ein ganz anderes?
Julia und Horst: 
Vielen Dank für deine lobenden Worte für unser jüngstes Baby. Mit unseren Büchern ist es wie mit Kindern. Wir lieben sie alle, weil sie ihren eigenen Charakter haben und wir bevorzugen keines. :-)




Wenn man alle Eure Bücher kennt fällt auf, dass Eure Hauptfigur immer eine starke Frau ist. Ist das Zufall oder Absicht? Wird es auch einmal ein Buch über einen herausragenden Protagonisten geben oder reizt Euch das nicht?
Julia und Horst: 
Wir hatten absichtlich immer eine starke Frau als zentrale Figur, weil Frauen auch unsere Hauptleserschaft sind. Wenn wir den oben erwähnten Gegenwartsroman schreiben, wird allerdings ein Mann die zentrale Figur.





Budapest


Was ist Euer neues Projekt? Ich weiß, dass Ihr dafür Wien und Budapest bereist habt. Könnt und wollt Ihr uns noch mehr darüber verraten?
Julia und Horst: 
Unser neuer Roman spielt in Wien und Budapest zur ausgehenden Habsburgerzeit, also vom Ende des 19. Jahrhunderts bis ungefähr zum 1. Weltkrieg. Die Hauptfigur ist eine junge Frau, die in einem Wiener Findelhaus aufwächst und sich ihren Weg zu beruflichem Erfolg als Modeschneiderin und gesellschaftlicher Anerkennung erkämpft. Die zentrale Frage ihres Lebens dreht sich darum, wer ihre Eltern sind.



Julia in Wien



Zum Abschluss möchte ich wissen, welches Euer Lieblingsbuch ist und warum?! Die meisten, vielleicht auch Ihr, haben mehrere Lieblingsbücher und können sich kaum entscheiden. Was ich absolut verstehen kann! Aber gibt es eines, das, evtl. auch nur zurzeit, einen kleinen Ticken die Nase vorn vor allen anderen Lieblingsbüchern hat?
Julia und Horst: 
Als Kinder hatten wir viele echte Lieblingsbücher, die wir auch mehrmals gelesen haben. Bei Horst z. B. Abenteuerbücher wie „Die Schatzinsel“, bei Julia „Krabat“ von Otfried Preußler oder Astrid Lindgrens Kinder von Bullerbü. Als Erwachsene haben wir leider keine echten Lieblingsbücher mehr, sondern Bücher, die uns sehr gut oder weniger gut gefallen. Sehr gerne lesen wir z.B. Ken Follett. Julia liest gerade das Dschungelbuch im Original und ist ganz begeistert von den tollen Tierbeschreibungen darin.






Liebe Julia und lieber Horst, 
herzlichen Dank, dass Ihr euch die Zeit genommen habt, mich in meiner bunten Welt zu besuchen und sie dadurch noch etwas bunter gemacht habt! Ich habe auf meinem Zettel noch so viele Fragen an Euch, die ich Euch so gerne stellen wollte, doch das hätte schlussendlich wirklich den Rahmen gesprengt! Diese Fragen müssen wir dann auf eine nächste Fragerunde verschieben, falls Ihr mögt. ;-)
Julia und Horst: Ja, mögen wir gerne!



Ich wünsche Euch alles Gute für das neue Buch und hoffe, dass ich es ganz bald lesen werde. In der Zwischenzeit hole ich auch endlich mal "Die Honigprinzessin" vor und erlöse sie vom SuB (Stapel ungelesener Bücher). Dann kann ich wahrlich behaupten, ALLE Eure Bücher gelesen zu haben!
Julia und Horst: Wir hoffen, dass sie dir genauso gut gefällt wie die anderen!


_______________________________________________




Und wer jetzt bis ganz ans Ende durchgehalten hat UND nun auch Lust auf die Geschichten von Julia Drosten bekommen hat,  
darf sich ein TB wünschen und sich für eines aus den Folgenden auswählen:

- "Die Honigprinzessin"
- "Die Löwin von Mogador"
- "The Lioness of Morocco" TB oder Hör-CD auf engl. 
- "Die Elefantenhüterin"
- "Die schwarze Taube von Siwa"! 
Unter allen Fans, die mitmachen, wird ausgelost und die Gewinnerin / der Gewinner bekommt das Buch zugeschickt, falls gewünscht, auch signiert.


Wie könnt ihr gewinnen? Was müsst ihr dafür tun?
Schreibt bitte einen Kommentar und erzählt uns, ob und welche Bücher ihr von Julia Drosten bereits gelesen habt und welches der Bücher ihr gewinnen wollt! Verlost wird insgesamt nur EIN Buch!


- Folgt dem Autorpaar und auch monerlS-bunte-Welt auf Facebook, wenn ihr mögt und gebt uns dort ein LIKE.
- LIKEt den Facebook-Post! Wer kein Facebook-Profil hat kommentiert nur hier im Blog das Interview.
- Falls ihr noch nicht über 18 Jahre alt seid, müsst ihr mir die Einwilligung eurer Eltern per E-Mail an monerl(at)ist-einmalig.de unter dem Betreff "BuchVERLOSUNG" zuschicken.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Auslosung erfolgt am Sonntag, den 09.07.2017 über "Variabler Zufallsgenerator".
- Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
- Falls unerwartet Ereignisse auftauchen, die mich von der Ausübung dieser Verlosung abhalten, behalte ich mir das Recht vor, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen.
- Facebook hat nichts mit diesem Gewinnspiel zu tun.


Julia & Horst aber auch ich wünschen allen Teilnehmern am Gewinnspiel viel Glück!


Alles Gute und herzliche Grüße,

das Monerl  






Wer jetzt noch mehr Informationen zu dem Autorenpaar Julia Drosten wissen möchte, der kann noch zusätzlich auf der Seite des Autorensofas nachschauen und sich dort auch über alle Bücher informieren.




Kommentare

  1. Liebes Monerl,
    und schon wieder habe ich dank dir Bücher entdeckt, die ich herne lesen möchte. Von dem Autorenpaar kenne ich noch nichts, was ich aber definitiv nachholen möchte. Da ich ein ganz großer Bienenfan bin, bewerbe ich mich um "Die Honigprinzessin"!
    Alles Liebe, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      ich freue mich sehr, wenn ich dir so tolle Bücher nahe bringen kann! Ich warte schon sehr gespannt auf das neueste Buch von Julia Drosten! Deine Buchwahl habe ich notiert. Wie im Interview bereits erwähnt, ist dieses Buch, das du dir ausgesucht hast, das letzte, das ich von den beiden Autoren noch nicht gelesen habe. Ich freue mich auf unseren Lesevergleich. Und evtl. können wir es ja gemeinsam lesen. :-)
      GlG vom monerl

      Löschen
    2. Liebe Heike,
      dieses Mal vergebe ich spontan das Wunschbuch als "Trotspreis" im eBook-Format. Falls dir das ebenso Freude bereiten würde, melde dich bei mir, damit du "Die Honigprinzessin" ganz bald auf deinem Reader lesen kannst!
      GlG vom monerl

      Löschen
  2. Hallo Monerl,
    ein Julia Drosten Buch habe ich noch nicht gelesen, daher möchte ich die "Löwin Von Mogador" gewinnen.
    Liebe Grüße
    Nancy
    Nancy.TautenhahnKLM@gmx.de (entferne KLM)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nancy,
      vielleicht lässt sich das ganz schnell ändern und du hast Glück und gewinnst dein erstes Julia Drosten - Buch. Danke fürs Mitmachen und ich drücke dir die Daumen.
      GlG vom monerl

      Löschen
    2. Liebe Nancy,
      dieses Mal vergebe ich spontan das Wunschbuch als "Trotspreis" im eBook-Format. Falls dir das ebenso Freude bereiten würde, melde dich bei mir, damit du "Die Löwin von Mogador" ganz bald auf deinem Reader lesen kannst!
      GlG vom monerl

      Löschen
  3. Hi Monerl,
    ich kannte Julia Drosten bislang überhaupt nicht, aber du hast mich sehr neugierig gemacht.
    Ich würde sehr gerne "Die Elefantenhüterin" gewinnen.
    Danke für den Tipp und liebe Grüße,
    Sursu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sursu,
      willkommen im Lostopf! Auch dir drücke ich die Daumen und freue mich, dass ich dir durch das Interview jemand Neues vorstellen konnte!
      GlG vom monerl

      Löschen
    2. Liebe Sursu,
      du hast gewonnen! HIER kannst du es nochmal nachlesen.
      Das TB wird sich bald auf den Weg zu dir machen! Ich wünsche dir viel Freude beim Lesen!
      GlG vom monerl

      Löschen
  4. Hallo Monerl,
    bisher kannte ich das Autorenpaar nicht und bin aber von deinem Interview total begeistert. Für meine Insektenthemenwoche, die für dieses Jahr geplant ist, müsste ich mir eigentlich die "Honigprinzessin" wünschen,
    aber tatsächlich würde ich gern die "Elefantenhüterin" gewinnen.
    Ich habe das tolle Interview auf meiner Blogwanderung verlinkt.
    Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      ich freue mich sehr, dass ich dich mit dem Interview begeistern konnte, sodass du das Autorenpaar sogar entdecken möchtest! Ich habe dich mit in den Lostopf gepackt und drücke auch dir die Daumen! In wenigen Minuten wird ausgelost...
      Herzlichen DANK für die Verlinkung in deiner Blogwanderung. Das ist toll!
      GlG vom monerl

      Löschen
    2. Liebe Daniela,
      dieses Mal vergebe ich spontan das Wunschbuch als "Trotspreis" im eBook-Format. Falls dir das ebenso Freude bereiten würde, melde dich bei mir, damit du "Die Elefantenhüterin" ganz bald auf deinem Reader lesen kannst!
      GlG vom monerl

      Löschen
    3. Hi Monerl,
      das ist ja großartig und sehr großzügig!
      eBook lese ich fast noch lieber als echtes Buch 😆
      Meine Adresse ist daniela-walch @ web.de. Mobi-Format für Kindle
      Grüße
      Daniela

      Löschen
    4. Liebe Daniela,
      hat dich der Gutschein erreicht? Wäre schön, wenn du mir eine Rückmeldung geben würdest!
      GlG, monerl

      Löschen

Kommentar veröffentlichen