Buchvorstellung - Machtlos

#138 Rezension



 

Machtlos (Ein Fall für Valerie Weymann)

Alex Berg

Gelesen von: Detlef Bierstedt
Hörbuch-Download
Spieldauer: 10 Stunden 35 Minuten
Version: Ungekürzte Ausgabe 
Verlag: Audible GmbH
Erscheinungsdatum: 04. April 2011
Sprache: Deutsch

5 von 5 Sternen 
copyright Audible


Beschreibung:

In Hamburg laufen die Vorbereitungen für den internationalen Krisengipfel auf Hochtouren. Erste Terrorwarnungen sind bereits bei den Geheimdiensten eingegangen. Zur selben Zeit wird die Anwältin Valerie Weymann am Flughafen verhaftet. In endlosen Verhören unterstellen ihr Agenten von BKA und CIA Kontakte zu Terrormitgliedern von al-Qaida. Die Anwältin ist fassungslos und verweigert die Aussage. Doch ihr juristisches Wissen nützt ihr nichts, als am Hamburger Hauptbahnhof eine Bombe explodiert. Der mutmaßliche Täter ist ein Bekannter von ihr. Noch in derselben Nacht wird Valerie in ein geheimes Gefängnis nach Osteuropa gebracht, und eine rasante Jagd auf Leben und Tod beginnt.
____________________________________________________________________


Polit-Thriller und Bücher über Terror sprießen derzeit wie Unkraut aus dem Boden. Der Terror ist leider auch bei uns in Deutschland zu einer realen Bedrohung geworden. Vielleicht übt auch deshalb dieses Thema einen so großen Reiz aus.

Die Autorin Alex Berg widmet sich gerne literarisch den aktuellen Themen des Weltgeschehens und verpackt sie in spannende Pageturner. Mit ihren Büchern "Dein totes Mädchen" und "Tochter der Angst" hatte sie mich bereits zweifach überzeugt. 

Im vorliegenden Hörbuch geht es wieder um eine Frau als Protagonistin. Anwältin Valerie Weymann, auf dem Weg nach London, gerät ins Visier deutscher und amerikanischer Geheimdienste. Ohne Erklärung wird sie fest- und zum Verhör mitgenommen. Ihr Pochen auf einen Anwalt, eine Erklärung, ein Telefonat mit ihrem Mann und auf ihre Rechte als deutsche Bürgerin bringt sie nicht vorwärts. 

Die Autorin hat ein schreckliches und beängstigendes Szenario konstruiert, wie man durch zufällige Bekanntschaft, Freundschaft oder auch Liebe einfach mir nichts, dir nichts keine Bürgerrechte mehr hat, die demokratische Regierungsform nichts mehr zählt und man einfach so entführt werden kann, ohne dass jemand das Wie, Warum und Wohin weiß. Genau das passiert Valery. Von einer Sekunde auf die andere ist sie zum Mittäter einer Terrororganisation erklärt, verurteilt und in ein geheimes Gefangenen- und Verhörlager der CIA verschleppt worden. Sie soll Informationen preisgeben, die sie nicht hat. Sie soll Mittäter verraten, die es nicht gibt und die Methoden, die dabei angewandt werden, sind nichts für schwache Gemüter und zart besaitete Seelen. Schuldige wie auch unschuldige Menschen werden in diesem Lager gebrochen, verkauft und weggeschmissen. Wird Valerie das überstehen? Wer kann ihr zur Hilfe kommen, wo doch niemand weiß, wo sie sich aufhält, nicht einmal sie, da sie mit einer Kutte über dem Kopf ins Nirgendwo entführt und überstellt wurde.

Voller Spannung als auch Verspannung verfolgte ich das Geschehen. Ich litt mit Valerie ob dieser Ohnmacht mit "anzusehen", welch Unrecht ihr geschieht und nichts tun zu können! Wut überkam mich während des Hörens, so unglaublich realistisch fühlte sich dieser Roman an! So schnell kann ein derart gezeichnetes Szenario geschehen, wenn vielleicht übereifrige Politiker, Geheimdienste oder auch die Justiz unverzüglich Ergebnisse liefern und Bürger beruhigen und sich damit evtl. auch nur hervortun wollen. Ich habe richtig Gänsehaut bei diesen Gedanken!

Valery als Protagonistin ist eher ein etwas unterkühlter Charakter, was mich jedoch, im Gegensatz zu vielen anderen Lesern, nicht gestört hat. Das Thema und die Gewalt im Buch sind schlimm und verstörend genug, sodass es gut tut, sich nicht zu intensiv mit Valery identifizieren zu müssen. Auch die Charakterisierung des BND-Agenten Eric Mayer machte ihn mir sympathisch. Er ist menschlich, aber dennoch seiner Arbeit und den Gesetzen verpflichtet, sodass er immer wieder in diesen Zwiespalt gerät, für welche Seite er sich nun entscheiden soll: Kopf oder Bauch.

Das Buch als Hörbuch ist sehr empfehlenswert! Detlef Bierstedt ist mit seiner angenehmen Stimme genau die richtige Besetzung als Sprecher. Er passte ausgezeichnet, um die kühle Anwältin Valerie vor dem inneren Auge lebendig werden zu lassen. Ich hing an seinen Lippen und konnte die Spannung kaum ertragen.
 
Fazit:
Wieder ein gelungener und spannender Thriller von Alex Berg, der als Hörbuch wunderbar passt! Ein Pageturner, der mich sogleich zum nächsten Teil "Die Marionette" verführt hat. Wer aber über Terror, Gewalt und Folter nichts lesen und hören möchte, sollte unbedingt die Finger davon lassen! 





copyright monerlS



Kommentare

  1. Hey :)

    Das Buch stammt schon aus dem Jahr 2011? Dann ist es ja fast ein bisschen prophetisch, wenn man bedenkt, was sich in den letzten drei Jahren in und um Europa abgespielt hat ...

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben drum! Das TB ist im Juli 2010 erschienen! Gänsehaut pur, oder?! Umso interessanter fand ich das Buch, das in 2009/2010 recherchiert und geschrieben wurde und im Dezember 2016 ein Terroranschlag in Deutschland tatsächlich stattfand. Eine ganz schlimme Sache, die das Buch deshalb aber noch realitätsnaher macht. Ich höre gerade Teil 2, in dem es um Afghanistan und die Bundeswehr und Auslandseinsätze geht. Auch sehr spannend und so vorstellbar. Gabi vom Laberladen hatte mich ja darüber informiert, dass es noch einen dritten Teil geben wird, der eigentlich schon hätte erscheinen sollen. Dort geht es dann um den IS und Salafisten... Leider verschiebt sich das Erscheinungsdatum ständig. Aber auf den dritten Teil bin ich auch absolut gespannt! Schau mal hier:

      http://www.kriminetz.de/krimis/gefaehrliche-saat

      GlG, monerl

      Löschen
  2. Hallo Monerl,

    Das hört sich irre spannend an! Wenn ich sowas lese kann ich nicht mehr schlafen, leider nichts für mich, aber ich bin immer dankbar für Tipps aus diesem Genre.

    LG Sonja xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      schade eigentlich, dass du keine Thriller liest. Aber man kann nicht alles mögen, das verstehe ich schon. Dann passt es ja, wenn du Freunde hast, an die zu meine Thriller weiterempfehlen kannst! hihi

      GlG vom monerl

      Löschen

Kommentar veröffentlichen