Stöckchen - TAG - Fragestunde

#4 The Versatile Blogger Award






Sonja von Sunshine Books hat mich in Facebook für diesen Blogger Award nominiert. Das Interessante an diesem Award / TAG / Stöckchen ist, dass der Blogger selbst aussucht, welche 7 Fakten er über sich preisgeben möchte. Dabei hat man dann, bei aller Bequemlichkeit, auch die Qual der Wahl! Meine Wahl viel auf folgende Punkte:


Das sind die Regeln:

  1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
  2. Verrate 7 Fakten über dich
  3. Nominiere andere Blogger


-------------------------------------------------

1. Baumhoroskop

Ich finde Horoskope toll! Es ist aber nicht so, dass ich sie täglich lese und mich daran halte oder so. Nein, mich interessiert die Charakterisierung jener "Gruppen" hinter jedem Zeichen, seien es die üblichen Sternzeichen oder das chinesische oder eben auch wie hier, das Baumhoroskop. Ich versuche die Gemeinsamkeiten der Leute zu finden, die ich kenne, die das jeweilig gleiche Sternzeichen haben. Das analysiere ich dann mit Freude für mich ganz alleine...



Mein Baum ist die Weide. Und ich muss sagen, dass mich dieser Text ziemlich gut beschreibt! Wie ist es bei euch? Welcher Baum seid ihr? Trifft die Charakterisierung zu oder eher nicht?


 -------------------------------------------------

2. Kamele

Ja, ich liebe Kamele! Und dabei ist es mir egal, ob sie einen oder zwei Höcker haben! Die Definition von Kamel und Dromedar gibt es eigentlich nur in der deutschen Sprache. Soweit ich weiß, trennen andere Länder diese beiden Tiere sprachlich nicht.


Kamele sind sanft, trotz ihres Gewichts leichtfüßig (in der Wüste) und absolut ausdauernd! Das fasziniert mich so an ihnen. Ich habe sie schon öfters kennenlernen und auf ihnen reiten dürfen. Es ist etwas Besonderes, wenn die Beziehung zwischen Mensch und "seinem" Kamel stimmt. 


 -------------------------------------------------

3. Japanisch

Ich habe mal Japanisch gelernt! Es war eine ganz besondere Erfahrung! Ich bin sehr sprachinteressiert und insbesondere haben es mir Sprachen mit spezieller und schwieriger Schrift angetan. Ich habe mal kyrillisch gelernt, ich kann arabisch lesen und schreiben und japanisch gehört eben absolut in diese Riege der schwierigen Sprachen. 


Es war sehr interessant für mich zu erfahren, dass man, um richtig japanisch schreiben und lesen zu können (z.B. eine Zeitung) eigentlich drei Schriften lernen muss: Hiragana, Katakana und Kanji. Nun könnt ihr euch bestimmt schon vorstellen, wie lernintensiv diese Sprache ist, oder? Wie bei jeder Sprache gilt auch hier, wenn man sie nicht ständig benutzt und übt, verlernt man sie. So geht es auch mir. Das einzige, das ich noch auf japanisch sagen kann ist (in Umschrift):


- Konnichiwa, watashi no namae "Monerl" des. - 
(Ist nicht schwer zu erraten, was das heißen soll, oder?)




© Pinterest

© Japanes with Anime



-------------------------------------------------

4. Blogger

Im Schnitt gehöre ich wohl zu den etwas "älteren" Bloggern in der Bloggerszene, denn nächstes Jahr mache ich die 40 voll. Eigentlich eine schöne Zahl! Zumindest bei uns im Schwabenland (wo ich gebürtig herkomme) sagt man: 



"Mit 40 wird der Schwabe gscheit!"

Bin also nicht so weit entfernt davon, endlich weise zu werden. Ich finde, das ist ´ne tolle Aussicht!  


 -------------------------------------------------

5. Bügeln

Ich bügle nicht, das ist Zeitverschwendung!


Zu diesem Punkt muss ich hoffentlich nicht viel sagen. Meine Lebenszeit ist beschränkt und obwohl man nebenher wohl ganz gut Hörbücher hören könnte, kann selbst diese Tatsache mich nicht dazu bringen. Es gibt noch so viel anderes zu tun als voll berufstätige Mutter und Ehefrau und Schwester und Freundin und und und


 -------------------------------------------------
 
6. Barbie - Ken

Das ist so eine kuriose Sache... Aber als Kind habe ich mir immer zu meiner Barbie einen Ken gewünscht, wegen "Familie spielen" und Abwechslung im "Barbie-Land"... Doch leider dachten meine Eltern, dass das unnötig ausgegebenes Geld wäre. Als ich nach vielen Weihnachtswünschen immer noch keinen Ken bekam, habe ich kurzerhand eine alte Barbie zum Ken umfunktioniert. Oben rum wurde sie -platt- gemacht, wenn ihr versteht, was ich meine, und die Haare wurden zu einem Irokesenschnitt gekürzt, die ich dann mit Nagellack eingefärbt hatte. 


Diese Geschichte muss ich wohl in meinem Freundeskreis einmal zu oft erzählt und damit ein immenses Mitleid erweckt haben, sodass sich ein paar Freunde dann endlich abgesprochen hatten und mir zum 25. Geburtstag einen Ken schenkten. Meine große Freude kann sich jeder sicherlich ausmalen! Endlich konnte ich dieses Trauma überwinden. An dieser Stelle möchte ich nochmals DANKE sagen! Ihr seid die besten Freunde, die es gibt!

-------------------------------------------------

7. Motorräder

Der Trend geht nicht nur zum Zweit- und Drittauto oder zum Dritt- und Vierthandy! Nein, es gab auch eine Zeit zum Zweit-Motorrad! Zumindest bei mir. Mein Einstiegsmotorrad war damals eine Kawasaki ER 5, die so ausgesehen hatte. Von dieser Maschine konnte ich mich aber nicht trennen und kaufte nach meiner Eingewöhnungszeit eine zweite, das war meine geliebte Suzi, die Suzuki GSX 750 naked bike. Und die sah so aus. 

(Wenn ich die Bilder meiner eigenen Motorräder finde, werde ich sie im Nachgang hier einstellen. Bis dahin erfüllen die verlinkten Bilder ihren Zweck ganz gut!)


 -------------------------------------------------


Ich habe nomiert:

Julia von Ruby´s Cinnamon Dreams
Isabelle von Alles nicht so wichtig
Julia von Literameer


Aber es soll sich sehr gerne jeder Blog angesprochen fühlen, der Zeit und Lust hat, an diesem Blogger-Award teilzunehmen! Ich hatte großen Spaß dabei, ihr vielleicht auch.



Liebe Grüße von eurem
Monerl





Kommentare

  1. Hey :)

    Ich habe deine sieben Fakten ja schon auf Facebook gelesen, aber es macht mir auch Freude, sie hier noch einmal ein bisschen ausführlicher zu lesen :).

    Ich würde mich selbst jetzt auch nicht als Horoskop-Gläubigen bezeichnen, aber ich habe mehrmals erlebt, wie meine Mutter jemandem auf den Kopf zusagen konnte, was er für ein Sternzeichen hatte (Sie hat sich damit beschäftigt, als ich klein war). Also muss wohl wenigstens an den Charakterisierungen irgendwas dran sein :D ...

    Punkt 4 und 5 haben wir wohl auch gemeinsam. Ich bin aber generell keine gute Hausfrau, würde da wohl mit Pauken und Trompeten bei einer Prüfung durchfallen. Und das Alter, naja, das weißt du ja ;).

    Für Punkt 7 sollte ich dich meinem Freund vorstellen, da habt ihr was gemeinsam :D.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ähnlich wie deine Mutter bin ich auch. *lach* Oftmals treffe ich tatsächlich! Deshalb finde ich diese Sache mit den Sternzeichen so sehr interessant. Wenn ich jemanden neu kennenlerne, frage ich auch immer wieder nach dem Geburtstag. Einfach, um den Menschen nach diesen Kriterien einschätzen zu können. Sehr oft hilft mir das tatsächlich.

      Leider habe ich meine Motorräder verkaufen müssen. Vom Herumstehen werden sie ja nicht besser, schade drum. Habe einfach keine Zeit mehr. Zudem sind meine beiden noch sehr klein. Da ist mir das Risiko, das was passieren könnte, zu groß. Aber irgendwann vielleicht mal wieder... Träumen ist ja jederzeit erlaubt, gelle!
      Was für eine Maschine hat dein Freund?

      GlG vom monerl

      Löschen
    2. Aktuell fährt er eine KTM 990 Adventure, früher hatte er eine blitzblaue Suzuki (Da weiß ich das Modell aber nicht mehr) :). Und klar, träumen ist immer erlaubt!

      Vielleicht schaffen wir ja auch mal einen kleinen Geocache zusammen, wenn ich das nächste Mal nach Frankfurt komme ;).

      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
    3. Oh, schön! So eine ähnliche fährt auch ein Freund von mir. Bin schon öfters mitgefahren. Tolles Gefühl! ;-) Fährst du ab und zu als Sozia mit?

      Das wäre wirklich toll, wenn wir das nächste Mal einen Cache heben könnten! Aber das muss dann geplanter sein, nicht, dass es wieder so in Stress ausartet wie letztes Mal! hihi

      Hab einen entspannten und sonnigen Tag!
      GlG, monerl

      Löschen
    4. Wir wollten es nach längerem Hin und Her mal ausprobieren, es ist dann aber nicht mehr dazu gekommen ...

      Ich komme übrigens Ende Juni das nächste Mal für ein paar Tage nach Deutschland, weil in Heidelberg LitCamp ist. Vielleicht chatten wir mal dazu?

      Dir auch einen schönen und entspannten Tag!
      Liebe Grüße
      Ascari

      Löschen
    5. Toll! Ja, lass uns das besprechen! Sollte möglich sein, ein Treffen einzurichten. Ist noch genug Zeit dafür, so weit in die Zukunft bin ich nämlich nie verplant! :-D

      Löschen

Kommentar veröffentlichen