LeseORBIT

#10 Lese-ORBIT


Liebe Lesefreunde,

seit dem letzten LeseORBIT ist viel Zeit und Buch vergangen. Ich hoffe, ich habe den Überblick nicht verloren. Hier sind die Bücher, die meine Lesestunden ausgefüllt haben und derzeit ausfüllen:






Der aktuelle Leseorbit:


Ich höre:

"Strandfliederblüten" von Gabriella Engelmann
--> Spieldauer: 9 Stunden und 47 Minuten 
--> Erscheinungsdatum: 03. April 2017
--> Wellen, Sand und Inselglück.
Die Hamburger Journalistin Juliane steht an einem Wendepunkt: Sie verliert ihren Job und muss erfahren, dass ihr Freund Oliver bereits verheiratet ist. Da erhält sie überraschend die Nachricht, dass ihre Großmutter Ada ihr ein Haus auf der Hallig Fliederoog hinterlassen hat. Um ihr Leben neu zu sortieren, quartiert sich Juliane kurzerhand in dem Haus am Leuchtturm ein. Durch die besondere Atmosphäre des Ortes, die Gespräche mit Freunden und Weggefährten ihrer Großmutter, findet Juliane wieder zu sich selbst, zu einer neuen Bestimmung und einer neuen Liebe.
--> Ein Hörbuch, das ich mir sofort gekauft habe, nachdem ich das Interview mit der Autorin auf Heikes Blog "Irve liest" gelesen hatte. Ich wollte schon lange mal etwas von Gabriella Engelmann lesen und somit entschied ich mich bei diesem heißen Wetter für eine Geschichte aus dem etwas kühleren Norden Deutschlands.

--> Das Tolle an dem Hörbuch ist der Dialekt, den die Sprecherin wunderbar umsetzt (zumindest für meine Ohren, ich bin jedenfalls kein Spezialist). Das ist eindeutig ein großer Vorteil des Hörbuchs im Gegensatz zum gedruckten Buch. 

 


"Die Marionette" von Alex Berg
--> Spieldauer: 10 Stunden 32 Minuten
--> Erscheinungsdatum: 31. Oktober 2011
--> Valerie Weymann soll einen deutschen Rüstungskonzern, der des illegalen Waffenhandels beschuldigt wird, aus den Schlagzeilen bringen. Kein Geringerer als BND-Agent Eric Mayer führt die offiziellen Untersuchungen von Regierungsseite. Auf ein Wiedersehen mit dem Agenten, der Valerie einst verhaften ließ, ist die toughe Anwältin nicht vorbereitet. Zur selben Zeit kehrt die junge Soldatin Katja Rittmer schwer traumatisiert von ihrem Einsatz in Afghanistan zurück. Ihr Konvoi war in einen Hinterhalt geraten, und ihre Kameraden wurden mit deutscher Munition erschossen. Wie konnte das passieren? Doch in der Heimat will niemand ihre brisanten Fragen beantworten. Ein unerträglicher Zustand, der Katja Rittmer in eine tickende Zeitbombe verwandelt und weitere Menschenleben kostet ...

--> Das ist nun bereits das 4. Buch, das ich von dieser Autorin höre und ich bin immer noch sehr begeistert von ihr! Sie schafft es sehr spannende Thriller zu schreiben, die mich die Bücher in einem Rutsch verschlingen lassen. "Die Marionette" ist der zweite Teil der "Valery Weymann"-Trilogie. Meinen Informationen nach wird der letzte Teil wohl bald veröffentlicht werden. Genaueres weiß ich aber leider noch nicht. Ich hoffe jedenfalls sehr, dass dies noch dieses Jahr geschieht!



Ich lese:


"Die Elefantenhüterin" von Julia Drosten (eBook) 
--> Stell dir vor, du musst jemand sein, der du nicht bist

Ceylon im Jahr 1803, in der Königsstadt Kandy: Phera wird als Tochter des Gajenayke Nilami geboren, des obersten Hüters der königlichen Elefanten. Doch ihr Vater Jeeva braucht einen Sohn als Erben für sein hohes Amt bei Hof. Er und seine Frau Anshu entscheiden, Phera wie einen Jungen aufzuziehen und stürzen ihre Tochter damit in einen tiefen Zwiespalt. Doch Phera ist stark und kämpft für ihre Träume und ihre Freiheit. Halt findet sie dabei in der großen Zuneigung zu ihrer Elefantenkuh Siddhi.
Als die Briten Kandy erobern, verliert Jeeva Macht und Titel. Er schließt sich Rebellen an und die Familie flieht in die Berge. Als das Versteck von den Briten aufgespürt wird, kommt es zu einem schrecklichen Blutbad, das Phera für immer verändert.
Jahre später, inzwischen zur jungen Frau herangewachsen, ist sie immer noch von dem Gedanken an Rache besessen. Fast gegen ihren Willen verliebt sie sich in den britischen Regimentsarzt Henry Odell, dessen Bruder Charles das Massaker in ihrem Zufluchtsort zu verantworten hatte.
Wird sie es schaffen, den Hass gegen ihren Todfeind Charles aufzugeben und sich für die Liebe zu seinem Bruder zu entscheiden?


--> Ein bisher wundervolles historisches Buch über Ceylon, dem heutigen Sri Lanka, Elefanten und einem Mädchen, das erst ein Junge sein musste.

 
"Du bist das Böse" von Roberto Costantini (Print) 
-> Der Auftakt einer international gefeierten Thriller-Trilogie!

Während ganz Rom 1982 das WM-Endspiel Italien gegen Deutschland verfolgt, wird eine junge Angestellte des Vatikan ermordet. Der draufgängerische Commissario Balistreri nimmt den Fall auf die leichte Schulter. Ein Mörder wird nie gefunden. Über zwanzig Jahre später gibt es erschreckend aktuelle Gründe, um den Fall wieder aufzunehmen. Doch dem Opfer nach so langer Zeit Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, kostet Balistreri einen weit höheren Preis als angenommen …
Ein grandios konstruierter, beunruhigender Thriller mit einem Ermittler, der erfrischend anders ist: zynisch, respektlos und absolut unbestechlich im Kampf gegen das Böse.


--> Ein Thriller (Trilogie), der in Italien und Libyen spielt, eine Kombination, die mich sehr interessiert!

__________________________________________________________________________



 Ausgehört:


"Der Schwarm" von Frank Schätzing
--> 5 Sterne: Rezension kommt noch!
--> Spieldauer: ca. 38 Stunden 7 Minuten
--> Erscheinungsdatum: 10. März 2014
--> Ein Fischer verschwindet vor der Küste Peru spurlos. Ölbohrexperten stoßen in der norwegischen See auf merkwürdige Organismen, die hunderte Quadratkilometer Meeresboden in Besitz genommen haben. Währenddessen geht mit den Walen entlang der Küste British Columbias eine unheimliche Veränderung vor. Nichts von alledem scheint miteinander in Zusammenhang zu stehen. Doch Sigur Johanson, norwegischer Biologe und Schöngeist, glaubt nicht an Zufälle. Auch der indianische Walforscher Leon Anawak gelangt zu einer beunruhigenden Erkenntnis: Eine Katastrophe bahnt sich an. Doch wer oder was löst sie aus? Während die Welt an den Abgrund gerät, kommen die Wissenschaftler zusammen mit der britischen Journalistin Karen Weaver einer ungeheuerlichen Wahrheit auf die Spur.

--> Vom SuB erlöst und ein Lesehighlight in 2017!





"Die Machtlos" von Alex Berg
--> Spieldauer: 10 Stunden 35 Minuten
--> 5 Sterne: Rezension kommt noch!
--> Erscheinungsdatum: 04. April 2011
--> In Hamburg laufen die Vorbereitungen für den internationalen Krisengipfel auf Hochtouren. Erste Terrorwarnungen sind bereits bei den Geheimdiensten eingegangen. Zur selben Zeit wird die Anwältin Valerie Weymann am Flughafen verhaftet. In endlosen Verhören unterstellen ihr Agenten von BKA und CIA Kontakte zu Terrormitgliedern von al-Qaida. Die Anwältin ist fassungslos und verweigert die Aussage. Doch ihr juristisches Wissen nützt ihr nichts, als am Hamburger Hauptbahnhof eine Bombe explodiert. Der mutmaßliche Täter ist ein Bekannter von ihr. Noch in derselben Nacht wird Valerie in ein geheimes Gefängnis nach Osteuropa gebracht, und eine rasante Jagd auf Leben und Tod beginnt.

--> Der erste Teil der "Valery Weymann"-Trilogie! Ein absoluter Pageturner für die Ohren! Habe sofort Teil 2 gekauft, um zu wissen, wie es weiter geht!




"Geister" von Nathan Hill
--> 5 Sterne: Rezension kommt noch!
--> Spieldauer: ca. 23 Stunden 48 Minuten
--> Erscheinungsdatum: 05. Januar 2017
--> Ein Anruf der Anwaltskanzlei Rogers & Rogers verändert schlagartig das Leben des Literaturprofessors Samuel Anderson. Er, der als kleines Kind von seiner Mutter verlassen wurde, soll nun für sie bürgen: Nach ihrem tätlichen Angriff auf einen republikanischen Präsidentschaftskandidaten verlangt man von ihm, die Integrität einer Frau zu bezeugen, die er seit mehr als zwanzig Jahren nicht gesehen hat. Ein Gedanke, der ihm zunächst völlig abwegig erscheint. Doch Samuel will auch endlich begreifen, was damals wirklich geschehen ist.

Ein allumfassender, mitreißender Roman über Liebe, Unabhängigkeit, Verrat und die lebenslange Hoffnung auf Erlösung, ein Familienroman und zugleich eine pointierte Gesellschaftsgeschichte von den Chicagoer Aufständen 1968 bis zu Occupy Wall Street.


--> Eine überaus epische Geschichte mit unterschiedlichen Handlungssträngen, die sich am Schluß sehr schön ineinander fügen und zu einem runden Ende werden! Als Hörbuch ein absoluter Genuß!




"Die Geschichte der Bienen" von Maja Lunde
--> 4 Sterne: Rezension
--> Spieldauer: 12 Stunden 52 Minuten
--> Erscheinungsdatum: 20. März 2017
--> England, 1852: William, Biologe, Samenhändler und Vater von acht Kindern, verlässt seit Wochen das Bett nicht. Das Geschäft liegt brach. Doch eine Idee könnte alles verändern: ein völlig neuartiger Bienenstock.

Ohio, 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Der aber träumt vom Journalismus. Plötzlich geschieht das Unglaubliche: Die Bienen verschwinden.

China, 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn. Doch dann steht alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.

Ein hellsichtiger Roman darüber, wie alles mit allem zusammenhängt: Verlust und Hoffnung, das Schicksal der Generationen, die Geschichte der Bienen und die Geschichte der Menschen.


--> Ein tolles Buch, das leider nicht gänzlich sein Potential ausgeschöpft hat. 




"Good as Gone" von Amy Gentry
--> 3,5 Sterne: Rezension
--> Spieldauer: 8 Stunden 6 Minuten
--> Erscheinungsdatum: 27. Februar 2017
--> Ein Albtraum scheint für die Familie Whitaker endlich beendet: Annas und Toms Tochter Julie, die mit 13 Jahren entführt wurde, steht als 21-Jährige plötzlich vor ihrer Haustür. Endlich wieder vereint – die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass Julies Geschichte so nicht stimmen kann. Als Anna dann von einem ehemaligen Polizisten geheime Informationen über den Entführungsfall erhält, hegt sie einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über eine Julie, von der sie inständig hofft, dass sie keine Lügnerin ist. Nach einer Wahrheit, die das gesamte Familiengefüge bedrohlich ins Wanken bringt.

--> Die Auflösung hat mich enttäuscht. Etwas zu konstruiert und fanatisch.




"Eine englische Ehe" von Claire Fuller
--> 5 Sterne: Rezension
--> Spieldauer: 9 Stunden 56 Minuten
--> Erscheinungsdatum: 20. März 2017
--> Eigentlich hatte sie andere Pläne. Ein selbstbestimmtes Leben, Reisen, vielleicht eine Karriere als Schriftstellerin. Doch Ingrid wirft alles über Bord, als sie sich in ihren Literaturprofessor Gil Coleman verliebt und von ihm schwanger wird. Gil liebt seine junge Frau, und dennoch betrügt er sie, lässt sie viel zu oft mit den Kindern in dem kleinen Ort an der englischen Küste allein. In ihren schlaflosen Nächten beginnt Ingrid, Gil heimlich Briefe zu schreiben. Statt ihm ihre innersten Gedanken anzuvertrauen, steckt sie ihre Briefe in die Bücher seiner Bibliothek, bis sie eines Tages auf rätselhafte Weise verschwindet. Zwölf Jahre später glaubt Gil, seine Frau wieder gesehen zu haben – und ihre gemeinsame Tochter Flora, hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Verzweiflung, beginnt nach Antworten zu suchen, ohne zu ahnen, dass sie nur die Bücher ihres Vaters aufschlagen müsste, um sie zu erhalten.

--> Ein fantastisches Buch! Lesehighlight in 2017!



"Das geheime Leben des Monsieur Pick" von David Foenkinos 
--> 5 Sterne: Rezension
--> Spieldauer: 7 Stunden 14 Minuten
--> Erscheinungsdatum: 13. März 2017
--> Im bretonischen Finistère, am „Ende der Welt“, gibt es eine ganz besondere Bibliothek: Sie beherbergt von Verlagen abgelehnte Manuskripte. Eines Tages entdeckt dort eine junge Pariser Lektorin ein Meisterwerk, dessen Autor der frühere Pizzabäcker des Ortes ist. Seine Witwe beteuert, er habe Zeit seines Lebens kein einziges Buch gelesen und nie etwas anderes zu Papier gebracht als Einkaufslisten. Ob er ein geheimes Zweitleben führte? Von dieser mysteriösen Entstehungsgeschichte beflügelt, wird der Roman ein Riesenerfolg und ändert das Leben vieler Menschen, darunter das seiner Entdeckerin. Paare trennen sich, neue Liebende finden sich, und so manche Gewissheit wird auf den Kopf gestellt.

--> Eine süffisante Geschichte über das Schreiben und die Veröffentlichung von Büchern! Über Autoren, Lektoren, Verlage und Leser...



Ausgelesen:

"Smoke" von Dan Vyleta (Print) 
--> 3,5 Sterne: Rezension --> Wie sähe eine Welt aus, in der jede Sünde, jeder dunkle Gedanke sichtbar wäre? Smoke entführt den Leser in ein England vor hundert Jahren, in dem jede Verfehlung mit Rauch bestraft wird, der dem Körper entweicht. Auch Thomas und Charlie, Schüler eines Elite-Internats, werden immer wieder durch Rauch-Attacken gebrandmarkt, wenn sie den strengen Schulregeln nicht genügen. Doch dann finden sie – fast zufällig – heraus, dass die Gesetze des Rauchs längst nicht für alle gelten. Wieso gibt es böse Menschen, die nicht von Ruß befleckt sind? Und welche Rolle spielt der Rauch bei den sozialen und politischen Umbrüchen ihrer Zeit? Auf der Suche nach der Wahrheit begeben sich die Freunde auf eine dramatische Reise voller riskanter Abenteuer und düsterer Intrigen und rufen damit schon bald mächtige Feinde auf den Plan ...

Smoke ist ein sprachmächtiger, überbordend einfallsreicher Roman und zugleich eine kluge Parabel, die facettenreich die existenziellen Fragen nach Macht und Moral, Wahrheit und Lüge, Gut und Böse beleuchtet.



"Eine fantastische Geschichte über Moral, Bigotterie und falsche Tugendwächter."
Bunte (23.03.2017) 

--> Leider hat mich das Buch nicht ganz überzeugen können. Insbesondere lag es am Ende, das nicht so richtig zur Geschichte passt. Doch laut Aussage des Autors, wird es dazu eine Fortsetzung mit dem Titel "Ruß" geben. Ich hoffe sehr, dass in diesem Band die offenen Fragen beantwortet werden und es einen runden Schluß geben wird.




"Emba - Bittersüße Lüge" von Carina Zacharias (eBook) 
--> 5 Sterne: Rezension
--> Wie viel weißt du über deine Welt?

Der Runar kam langsam auf sie zu. Seine roten Augen fixierten sie. Flüssigkeit tropfte aus seinem hundeähnlichen Maul. Sie war wie paralysiert. Die Netzpistole auf den Runar gerichtet, jedoch unfähig, sich zu bewegen. Dann sprang er los.

Ohne Runare könnte Embas Welt nicht existieren. Die bösartigen Wesen aus purer Energie werden gejagt, um die Menschheit vor ihnen zu schützen und die Welt mit Energie zu versorgen. Die 18-jährige Emba träumt davon, einen der heiß begehrten Plätze an der Jägerschule von Pantreás zu ergattern und sich zur Runarjägerin ausbilden zu lassen. Mit Glück besteht sie die harte Aufnahmeprüfung. Doch schon bald wird sie zum Opfer lebensgefährlicher Unfälle und Manipulationen. Wer steckt hinter diesen Intrigen? Und warum kennt sie scheinbar jeder?

Emba ist ein packender zweiteiliger YA-Fantasyroman voller Spannung, Gefühl, Temperament und Geheimnissen. Wenn dir fremde Welten gefallen und du gerne tief in Geschichten eintauchst, ist dieses eBook genau das richtige für dich!

--> Eine Geschichte mit wunderbar neuen Ideen einer noch jungen Autorin.




 "Bis an die Grenze" von Dave Eggers (Print)
--> 2 Sterne: Rezension
--> Josie, eine Zahnärztin, die ihre Praxis hat schließen müssen, bekommt Panik, als ihr Exmann darum bittet, die gemeinsamen Kinder seiner neuen Verlobten vorstellen zu dürfen. Sie packt die Kinder und flieht mit ihnen an den entlegensten Ort, der für sie ohne Pass erreichbar ist: Alaska. Die Reise in dem angemieteten, abgetakelten Wohnmobil durch die Wildnis rüttelt die Familie durcheinander. Der achtjährige Paul übernimmt die fürsorgliche Vaterrolle in der Familie, während die fünfjährige Ana Chaos und Zerstörung magisch anzieht. Was sich zunächst wie ein Abenteuerurlaub am Ende der Welt anfühlt, wird schnell zur verzweifelten Flucht. Nicht nur ein Lauffeuer, das in der Region ausgebrochen ist, scheint Josie auf den Fersen zu sein. Sie kämpft auch gegen die imaginären sowie realen Geister ihrer Vergangenheit und muss dafür bis an ihre Grenze gehen.
--> Leider mein Flop des Jahres.


__________________________________________________________________________ 



Pause:


"Nachruf auf den Mond" von Nathan Filer
--> Spieldauer: 7 Stunden
--> Erscheinungsdatum: 26. März 2015 
--> »Ich werde Ihnen erzählen, was passiert ist, weil das ein guter Weg ist, meinen Bruder vorzustellen. Er heißt Simon. Ich glaube, Sie werden ihn mögen. Wirklich. Aber nach ein paar Minuten wird er tot sein. Und danach war er nie mehr derselbe.«
 

Matthew Homes ist 19 Jahre alt und lebt in einer psychiatrischen Einrichtung. Vor zehn Jahren ist sein großer Bruder bei einem Unfall ums Leben gekommen, und Matthew leidet seitdem unter großen Schuldgefühlen. Aber dann ist sein Bruder zurückgekommen. Er spricht jeden Tag mit Matthew, er ist eigentlich immer in seinem Kopf ...
Zart und schön, traurig, aber hoffnungsvoll und mit leisem Humor: Matthews Geschichte über seinen verlorenen und wiedergefundenen Bruder, über seine Krankheit und seinen Weg in ein selbstbestimmteres Leben.  


--> Ich werde nicht richtig warm mit dem Hörbuch. Wahrscheinlich muss ich noch einmal von Anfang an starten, da ich das Gefühl habe, durch so lange Pausen den roten Faden verloren zu haben. In erster Linie liegt es aber tatsächlich an der Stimme von Hanno Koffler, warum ich nicht vorwärts komme. Vielleicht ist es besser, wenn ich das Buch tatsächlich in der Druckversion lese anstatt es zu hören. Eine Chance werde ich dem Hörbuch noch geben und dann ist aber genug...



 "Die Bibliothek der besonderen Kinder" von Ransom Riggs
--> Spieldauer: 13 Stunden und 6 Minuten
--> Erscheinungsdatum: 2. November 2016 
--> Nachdem ihre Freunde von den feindlichen Wights entführt wurden, machen Jacob und Emma sich auf eine gefährliche Suche, um sie und die gefangenen Ymbrynen - so nennen sich die Schutzpatroninnen besonderer Kinder - zu befreien. Die Spurt führt sie in die Zeitschleife Devil's Acre, wo der Abschaum der Gesellschaft der Besonderen lebt, und schließlich zur geheimen Festung der Wights. Dort decken sie ein noch größeres Geheimnis auf: Caul, Miss Peregrines böser Bruder, will die sagenumwobene "Seelenbibliothek" Abaton finden und sich mithilfe der dort verborgenen Kräfte zum Herrscher der Besonderenwelt aufzuschwingen. Und Jacob ist der Schlüssel dazu.


--> Ich komme einfach nicht vorwärts! Obwohl ich wissen möchte, wie das Buch endet, einfach um das Ganze abzurunden, kann ich nie länger als max. mal eine Stunde in das Buch reinhören. Das wird wohl ein Langzeitprojekt werden, da ich die Geschichte einfach nicht abbrechen möchte. 

__________________________________________________________________________ 

Sonstiges:


--> Interview mit Stephan M. Rother und ein GEWINNSPIEL zu seinem neuen Buch "Ein Reif von Eisen" aus der neuen Fantasy-Reihe "Die Königs-Chroniken".

--> Ankündigung des nächsten Monats-Interviews: Freut euch im Juni auf SABRINA QUNAJ im Gespräch mit monerl!

--> Die 4. Kreuzfahrt durchs Meer der BuchBLOGS steht in den Startlöchern! Ihr könnt euch auf schöne, neue Schätze freuen!


__________________________________________________________________________
Was lest / hört ihr gerade? Kennt ihr meine vorgestellten Bücher?




Kommentare

  1. Hey :)

    Du warst wirklich ganz schön fleißig in letzter Zeit, vor allem bei den Hörbüchern! Toll!
    Ich muss ja erst wieder hineinfinden, im April habe ich gar nichts gehört, aber im Mai ist es doch etwas besser gelaufen - immerhin zwei HBs habe ich beendet, ein drittes habe ich angefangen :).

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, hey! :-D

      Jaaa, ich habe viel gelesen, bzw. gehört! Mir fehlt nur die Zeit, meine Meinung aufs Papier zu bringen. An Feiertagen und bei schönem + heißem Wetter ist Bloggen bei mir quasi unmöglich. Ich kann höchstens zwischendurch auf dem Handy surfen und bei anderen Blogs lesen und auch mal kommentieren. ;-) Ich hoffe, dass ich aber die nächsten Tage noch die ausstehenden Rezensionen fertig und veröffentlicht bekomme. Drück mir die Daumen! ;-)

      Im Juni wird´s bei dir bestimmt auch wieder besser, was Hörbücher angeht. Ich freue mich jedenfalls auf deine Besprechungen, die dazu kommen werden.

      GlG, monerl

      Löschen
  2. Liebes Monerl,
    danke für´s Verlonken meines Gabriella-Interviews. Sie ist echt superlieb und ich freue mich sehr auf ihr neues Buch, obwohl ich noch mit dem Hörbuch liebäugele...vielleicht wird der Roman doch wieder gehört ;-)
    "Nachruf auf den Mond" habe ich gelesen und so richtig warm bin ich damit auch nicht geworden.
    Liebste Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen liebe Heike,

      sehr, sehr gerne, da es absolut lesenswert ist und ich mir genau deshalb endlich mal ein Buch von ihr gekauft habe! :-) Wie oben bereits erwähnt, kann ich unbedingt das Hörbuch empfehlen! Dir wird es ganz bestimmt gefallen!
      Ich bin ja eigentlich wirklich sehr sensibel, aber Matthew schafft es irgendwie nicht mich richtig zu berühren. Eine zweite Chance hat das (Hör)buch aber allemal verdient. ;-) Hast du zu dem Buch eine Rezension geschrieben?

      GlG vom monerl

      Löschen

Kommentar veröffentlichen