LeseORBIT

#4 Lese-ORBIT


Liebe Lesefreunde,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich möchte euch noch einmal mit dem letzten LeseORBIT aus 2016 beglücken! 

Drei wundervolle 5-Sterne-Bücher habe ich ausgehört und ausgelesen. Und vier Bücher (2 Hörbücher, 1 Print und 1 eBook) nehme ich mit nach 2017.

Herzlichen Dank für eure Treue und Freude an meinem Blog, meiner Facebookseite und meiner Meinung zu den von mir gelesenen und gehörten Büchern.

Ich wünsche uns allen viele schöne und auch buchige Momente in 2017!

Euer Monerl






 Der neue Leseorbit:


Hörbuch: 

 - "Der feuerlose Drache - Flammenwüste 3" von Akram El-Bahay
--> Spieldauer: 16 Stunden und 20 Minuten
--> Erscheinungsdatum: 9. September 2016

--> Die Völker der Wüste sammeln sich für eine letzte Schlacht. 

Der dunkle Magier Nyan hat es geschafft: Er hat das erste aller Worte an sich gebracht, den Ursprung aller Magie. Doch noch ist er geschwächt, noch gibt es eine letzte Chance, ihn zu besiegen, bevor er die Macht des Wortes zur Gänze nutzen kann. Und so ziehen die freien Völker der Wüste in einem verzweifelten Aufbäumen gegen die Festungsstadt Mât. Eine schreckliche Schlacht entbrennt. Drache kämpft gegen Drache, Bruder gegen Bruder. Und nur ein undenkbares Opfer kann den Sieg bringen... 

Das grandiose Finale der preisgekrönten Flammenwüste-Trilogie.



 - "Meine geniale Freundin " von Elena Ferrante
--> Spieldauer: 11 Stunden und 43 Minuten

--> Erscheinungsdatum: 1. September 2016
--> Eine Freundschaft als Spiegel einer Stadt, einer Nation, einer ganzen Generation

Im Alter von 66 Jahren erfüllt sich Lila einen Traum: Sie verschwindet von einem Tag auf den anderen. Zurück bleibt ihre beste Freundin Elena und schreibt ihre gemeinsame Geschichte nieder: In den 1950er Jahren wachsen sie am Rande Neapels auf. Elena erzählt vom Alltag der kleinen Leute, vom Zugschaffner Donato, der Gedichte schreibt, vom tyrannischen Don Achille, von den Solara-Brüdern, die sonntags mit ihrem Auto den Corso abfahren. Von Mädchenträumen und erster Liebe. Doch auch wenn ihre Lebenswege nicht parallel verlaufen, da Elena das Gymnasium besuchen darf, als Lila schon auf ihre Hochzeit zusteuert, bleibt eines unverbrüchlich: ihre Freundschaft.

Der Auftakt einer Trilogie.


Print / eBook:


"Auge des Mondes" von Brigitte Riebe

--> Per-Bastet, im 6. Jhd. vor Christus: Seit dem Tod ihres Mannes fühlt sich die Geschichtenerzählerin Mina einsam. Bis eines Nachts eine kleine Katze sie vor dem giftigen Biss einer Speikobra rettet. Bastet, wie Mina ihre samtpfotige Freundin in Anlehnung an die mächtige Katzengöttin der Fruchtbarkeit und Liebe nennt, besucht sie von nun an regelmäßig. Sie gibt Mina neuen Lebensmut und sie scheint ihr auch Glück zu bringen. Der persische Händler Numi, einst erbitterter Feind der Familie, wird zu ihrem Freund und Vertrauten und bald auch ihr Geliebter. Doch dann verschwindet Bastet, und mit ihr alle Katzen der Stadt. Mina will nicht glauben, was die Menschen sich erzählen: dass die Göttin Bastet nach einer grausamen Opfergabe verlangt. Entschlossen geht sie den ungeheuerlichen nächtlichen Vorgängen nach und entdeckt eine Intrige, die Schreckliches zum Ziel hat. Ihre Widersacher machen auch vor Mord nicht halt, doch Mina sucht mutig weiter nach der Wahrheit.
--> Meine Brigitte Riebe - Challenge geht auch in 2017 weiter und dieses Buch macht den Anfang! Ich freue mich wieder sehr auf die Vielfalt dieser tollen Schriftstellerin




"Es war einmal Aleppo" von Jennifer Benkau
--> Es ist wie ein Schlag ins Gesicht. Antonia kommt mit ihrer Familie aus dem Urlaub, und plötzlich leben mehrere hundert Flüchtlinge nebenan.
Klar – irgendwo müssen sie unterkommen. Aber ausgerechnet hier?
Doch dann trifft Toni auf Shirvan. Und mit jeder skeptischen Frage, die sie ihm stellt, wird die Sache verzwickter.
__________________________________________________________________________




 Ausgehört:
 
 - "Das Gleichgewicht der Welt" von Rohinton Mistry
--> 5 Sterne: Rezension
--> Spieldauer: 27 Stunden und 8 Minuten
--> Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2014

--> Man schreibt das Jahr 1975. Der Ort: Bombay. Hier treffen vier Menschen aufeinander, deren Schicksale im Mittelpunkt des Romans stehen. Dina Dalal, eine Frau Anfang Vierzig und seit fast zwanzig Jahren verwitwet; Maneck Kohlah, ein junger Student aus dem Gebiet des Himalajas; Ishvar Darji, ein unglaublicher Optimist, und sein widerspenstiger junger Neffe Omprakash - zwei Schneider, die vor den unerträglichen Verhältnissen auf dem Land in die Stadt geflohen sind. Diese vier lernen sich kennen, achten und lieben und werden doch vom Schicksal wieder auseinander gerissen.

Rohinton Mistry holt weit aus und erzählt von den Lebenswegen, die diese Menschen zu dem gemacht haben, was sie sind. Seine großen erzählerischen Bögen führen den Hörer von den grünen Tälern des Himalaja bis in die Straßen von Bombay. Er erzählt von Rajaram, dem Haarsammler; dem geschäftstüchtigen Bettlermeister, Herr über eine Bettlerarmee; oder Mr. Valmik, einem Korrekturleser, der eine Allergie gegen Druckerschwärze entwickelt. "Laß mich ein Geheimnis verraten, sagt Mr. Valmik zu Maneck. "So etwas wie ein uninteressantes Leben gibt es nicht." Und dies trifft zu auf die Schicksale, die Rohinton Mistry meisterhaft miteinander verknüpft.

"Das Gleichgewicht der Welt" läßt den indischen Subkontinent vor den Augen der Hörer entstehen - und es ist ein gewaltiges wie auch gewaltsames Bild einer Gesellschaft, die nur auf den ersten Blick fremd erscheint.



Ausgelesen:

"Die Flammen der Welt" von Benjamin Monferat / Stephan M. Rother,

--> 5 Sterne: Rezension
--> Europa Mai 1940; der Simplon Orient Express auf seiner letzten Reise von Paris nach Istanbul. Darin Fahrgäste, so verschieden sie nur sein können und ein Geheimnis: "Im Zug befindet sich etwas, nach dem Hitler seine Truppen in ganz Europa suchen lässt."






"Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn" von Danielle Graf und Katja Seide
--> 5 Sterne: Rezension
--> Will das Kind NIE ins Bett? Und Treppen laufen kommt nicht infrage? Statt selbst Tobsuchtsanfälle zu kriegen, lesen Eltern lieber dieses Buch. Die Autorinnen des größten Elternblogs Deutschlands zeigen, wie man die eigenen Nerven beruhigt und das Kind gleich mit. Das Trotzalter ist die erste heiße Phase im Leben mit dem Nachwuchs. Kaum steht es auf seinen eigenen Beinen, beginnt das Kind nach Autonomie zu streben. Der kleine Sonnenschein wird zum tellerwerfenden Wutmonster und verunsichert seine Eltern zutiefst. Die Autorinnen machen Mut, Wege abseits der klassischen Erziehung mit festen Grenzen und strenger Konsequenz zu gehen. Sie erklären, was in den Kindern vorgeht und warum Trotzphasen wichtige Entwicklungsphasen sind, die Eltern aktiv annehmen sollten, statt sie zu unterdrücken. Die witzig-persönlichen Erfahrungsberichte, praktischen Tipps und neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung sind Balsam für die Seele gestresster Eltern.
--> Zum lesenswerten und wundervollen Blog geht´s hier lang: http://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/


__________________________________________________________________________ 

Was lest / hört ihr gerade? Kennt ihr meine vorgestellten Bücher?


Kommentare