Buchvorstellung - Die vielen Leben des Harry August - Kurzmeinung

#9 Blitzgedanke- Kurzmeinung



 

Die vielen Leben des Harry August

Claire North

Gelesen von: Stefan Kaminski
Hörbuch

Spieldauer: 14 Stunden 8 Minuten
Version: Ungekürzte Ausgabe 
Verlag: Lübbe Audio
Erscheinungsdatum: 09. Dezember 2016
Sprache: Deutsch

5 von 5 Sternen 



Copyright Lübbe Audio



Kurzbeschreibung:
Harry August stirbt. Mal wieder. Es ist das elfte Mal, dass sein Leben ein Ende findet. Und er weiß auch genau, wie es weitergeht: Er wird erneut im Jahr 1919 geboren werden — mit all dem Wissen seiner vorigen Leben. Harry hat akzeptiert, dass er in einer Zeitschleife lebt, auch wenn er nicht weiß, wieso. Doch dann steht kurz vor seinem Tod ein junges Mädchen an seinem Bett und  überbringt ihm eine erschütternde Botschaft: Der Untergang der Welt steht bevor! Und nur Harry, der bald wieder im Jahr 1919 sein wird, kann das verhindern ...
____________________________________________________________________

Blitzgedanken:
  • Genre: Belletristik / Fantasy / Historisch
  • HandlungHarry - er stirbt und wird wiedergeboren, immer wieder aufs Neue. Die gleichen Eltern, das gleiche Jahr doch er kann Einfluss nehmen auf den Verlauf. Wird er so die Welt retten können?
  • Protagonisten: Harry, die Hauptfigur, ist bestens gelungen. Durch die vielen Leben, die Harry durchlebt, hat der Autor eine sehr gute Möglichkeit Harry zu charakterisieren und ihn plastisch und tiefgründig zu machen. Jede Epoche, jede neue Herausforderung formt die Figur und macht sie greifbar.
  • Spannung: Dies ist ein absolut spannendes Buch! Man kann sich am Anfang nicht vorstellen, wohin diese verrückt irre Geschichte führen soll. Insbesondere deshalb, da die vielen Leben nicht hintereinander erzählt werden, sondern der Autor von Erlebnis zu Erlebnis und dem dazugehörigen Leben springt. Und dies ist wirklich eine Meisterleistung! 
  • Stichworte: Zeitreise; Historisch; Genial
  • Hörbuch: Ein Buch, dessen Geschichte den Hörenden absolut auf Trab hält. Durch die vielen Leben und die Sprünge darin, muss man am Ball bleiben. Große Hörpausen sind eher kontraproduktiv, da man ja bekanntlich nicht so gut zurückblättern kann. Und hat man sich mal in den vielen Leben verirrt, sollte man ein gutes Stück zurückgehen und an ein Kapitel anknüpfen, das einem noch sehr gut in Erinnerung ist. 
  • Ende: Das Ende ist überragend und bis ins letzte Detail grandios ausgearbeitet, genial konstruiert, verflochten und zum Schluss schlüssig aufgelöst.Es war bestimmt nicht leicht, diese vielen roten Fäden beisammen zuhalten und nicht ins Leere laufen zu lassen, sondern alle zum Ende hin abzurunden und nichts offen zu lassen. Am Ende breitet sich einem die Größe der Geschichte vor Augen aus und ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus.
  • Fazit: Eine absolute Lese- und Hörempfehlung! Dem Sprecher Stefan Kaminski ist es zudem gelungen Harry aufleben zu lassen und die Geschichte als Hörerlebnis zu erhalten, sodass man es bedauert, sich nach 14 Hörstunden verabschieden zu müssen. 






copyright monerlS


Kommentare

  1. So ging es mir auch. Ich war am Ende absolut begeistert (zwischendurch auch mal verzweifelt:-)

    Liebe Grüße, sursulapitschi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, zwischendurch dachte ich auch, wie soll der Autor noch Herr dieser Story werden? Ich hatte das Gefühl, die Leben wollen einfach so davonlaufen, ohne uns ein Ende zu offenbaren. hihi

      Löschen

Kommentar veröffentlichen