Buchvorstellung - Auerhaus - Kurzmeinung

#8 Blitzgedanke- Kurzmeinung



 

Auerhaus

Bov Bjerg



Gelesen von: Robert Stadlober
Hörbuch-Download

Spieldauer: 4 Stunden 42 Minuten
Version: Ungekürzte Ausgabe 
Verlag: Aufbau Audio
Erscheinungsdatum: Dezember 2015
Sprache: Deutsch

3 von 5 Sternen 


Kurzbeschreibung:
Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift Birth - School - Work - Death abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus. Eine Schüler-WG auf dem Dorf - unerhört. Aber sie wollen nicht nur ihr Leben retten, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder. Denn der ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll.
Bov Bjerg erzählt mitreißend und einfühlsam von Liebe, Freundschaft und sechs Idealisten, deren Einfallsreichtum nichts weniger ist als Notwehr gegen das Vorgefundene. Denn ihr Ringen um das Glück ist auch ein Kampf um Leben und Tod.
____________________________________________________________________

Blitzgedanken:
  • Genre: Roman / Jugend-Roman
  • Handlung: Der Autor beschreibt die Zeit im Auerhaus, in dem sechs junge Erwachsene eine zeitlang in einer WG zusammengelebt haben. Ausschlaggebend dafür war der versuchte Selbstmord von Frieder. Die WG und die Freunde sollten ihm zu neuem Lebensnmut verhelfen und ihn auch irgendwie im Auge behalten.
  • Protagonisten: Entgegen vieler positiver Meinungen konnten mich die Charaktere der Jugendlichen nicht überzeugen. Der Funke sprang von keinem zu mir über. Dennoch sind sie nicht flach und eintönig. Aber der Autor vermochte nicht, mir seine Figuren nahezubringen.
  • Spannung: Ganz sicher war ich nicht, wie diese Geschichte ausgehen sollte. Es gab eine 50% / 50% - Chance und doch war ich irgendwie überrascht. Kurz vor Ende habe ich zwei Kapitel noch einmal gehört, weil ich nicht sicher war, ob mir etwas entgangen war. 
  • Stichworte: Jugend; Belletristik; Selbstmord; Selbstfindung
  • Hörbuch: Ein Buch, eine Geschichte, die man sehr gut als Hörbuch hören kann. Nicht verzwickt und verwickelt, sondern gradlinig und deshalb für den Hörer angenehm am Ball zu bleiben. Der Sprecher hat eine angenehme Stimme, die mich überzeugen konnte.
  • Fazit: Ein Auszug über die schweren Jahre der Jugend und dem Wechsel zum Erwachsenenleben. Eine Zeit zum Ende der Schulzeit mit dem geplanten Sprung ins unsichere Leben, der für manche behütet und unterstützt abläuft, andere sind auf sich alleine gestellt und für für manche ist es die schwierigste Zeit ihres Lebens, das sie nicht für weiter lebenswert erachten. Ein Buch mit Tiefgang, das mich leider nicht packen konnte.





copyright monerlS



Kommentare