#bloggerfuerfluechtlinge - monerlS Welt ist bunt...



... und BUNT soll sie auch bleiben, denn so ist es am schönsten!

Doch dieser Tage wird überall versucht die Welt in schwarz und weiß zu teilen, in gut und schlecht, in verdient und unverdient, legal und illegal, erste Welt und letzte Welt.

Heftige Debatten und Diskussionen über ein Thema: 
Flüchtlinge und ob sie flüchten dürfen! Flüchtlinge und ob sie nach Europa flüchten dürfen! Flüchtlinge und ob sie nach DEUTSCHLAND flüchten dürfen!

Es widert mich an von Unmenschen zu lesen und zu hören, sei´s in Zeitungen, TV, im Internet im Bus oder auch auf der Straße, was diese Flüchtlinge sich eigentlich herausnehmen und verlangen!

Aber ja, was verlangen sie denn so Unmögliches? Zum einen ersteinmal die Befriedigung ihrer Grundbedürfnisse. Sie wollen nicht mehr hungern, nicht mehr dursten, nicht mehr in Angst (vor Krieg, Diktatoren, Repressalien...) die Augen schließen und sich fragen, ob sie diese am nächsten Tag noch öffnen können. Sie wollen Ruhe, Frieden, Freiheit und die Chance auf eine Zukunft.


Es schüttelt und ekelt mich lesen und hören zu müssen, wie viel HASS, ABNEIGUNG / ABLEHNUNG, EIFERSUCHT, NEID, MISSGUNST und was weiß ich noch was alles versprüht wird. ABER WARUM?

Woher kommt das alles? Woher dieser Rassismus gegenüber anderen Nationen, Religionszugehörigkeiten, Hautfarben, sexuellen Orientierungen... Woher kommt das Gefühl der eigenen Überlegenheit gegenüber anderen MENSCHEN??? Ich verstehe Vorsicht, Zurückhaltung, Argwohn Fremden gegenüber. Erst einmal anschauen und sich langsam vertraut machen. Aber so ist die Situation nicht!

Flüchtlinge werden gehasst, beschimpft, bespuckt, bepöbelt, wie Dreck behandelt, man demonstriert GEGEN sie, verbrennt geplante Flüchtlingsheime, denunziert sie usw.

Was ist so schwer daran einem Menschen Frieden zu gönnen, vor allem, wenn man selbst in Frieden lebt und selbst nichts dafür hat tun müssen?

NICHTS ist schwer daran! Es ist sogar so LEICHT anderen Menschen zu helfen! Jede noch so kleine Kleinigkeit ist ein Anfang und kann beide Seiten glücklich machen!

Erhebt eure Stimme, damit sie LAUT wird, noch lauter als derzeit Unmenschen meinen schreien zu müssen! Lasst uns zeigen, dass die guten Taten über die schlechten siegen!

In jeder Stadt gibt es Möglichkeiten seine Hilfe, in welcher Form auch immer, anzubieten. Eine wundervolle Idee in meiner Umgebung war Schultüten für Flüchtlings-Erstklässler zu füllen oder dafür zu spenden. Organisiert vom Bildungs- und Freizeitzentrum muslimischer Frauen e.V. in Darmstadt. Ich freue mich schon sehr auf die Bilder von leuchtenden und fröhlichen Kinderaugen, die noch nicht einmal wissen, was eine Schultüte ist!

Und wer sich (auch) überregional engagieren möchte, dem kann ich auch die Aktion "Blogger für Flüchtlinge - Menschen für Menschen" mit seinen verschiedenen Projekten empfehlen.
Es gibt jetzt auch eine offizielle Webseite Blogger für Flüchtlinge.

Den Anfang machten die Buch-, Politik- und Foodblogger: Karla Paul, Nico Lumma, Stevan Paul und Paul Huizing. Jeder ist eingeladen mitzumachen! Durch Karla und ihren Blog bin ich darauf Aufmerksam geworden.

Die wundervollen LOGOS und BANNER gibt es kostenlos hier, auf Tollabea´s Kreativblog.

Macht mit und bekennt FARBE, damit alles weiterhin schön BUNT bleibt!
Euer monerl

Kommentare