Buchvorstellung - Atherton 2 - Die Flüsse des Feuers

 #76 Rezension

Atherton 2 - Die Flüsse des Feuers

Patrick Carman
Franckh Kosmos Verlag
Gebunden
ISBN: 9783440130537

4 von 5 Sternen
copyright Amazon


Kurzbeschreibung:
Die drei Ebenen von Atherton sind nun eins: Jetzt stehen sich Bewohner und eine Vielzahl gefährlicher Kreaturen im erbitterten Kampf gegenüber. Überall lauernde tödliche Bestien und ungewohnt weite, fast wasserlose Flächen stellen sogar den mutigen Edgar vor schier unüberwindbare Herausforderungen. Doch das Beängstigendste: Atherton verändert sich weiter. Das Zentrum sinkt ab - das Innere mit seinen atemberaubenden Geheimnissen wird durchbrochen. Die tödlichen Flüsse des Feuers müssen überwunden und die Wasser des Lebens gefunden werden. Schließlich begegnet Edgar dem mysteriösen Schöpfer Athertons und erfährt endlich mehr über sein eigenes Schicksal ...
_______________________________________________________________

Meine Meinung:
Ohne Pause geht Edgars weg weiter ins Zentrum von Atherton, begleitet von Dr. Kincaid und Vincent. Auch Edgars Freunde, Isabel und Samuel, befinden sich auf dem Weg unter das Haus der Macht, um zu sehen, was mit der Quelle des Wassers geschehen ist, da es auf Atherton kein Wasser mehr gibt. Jeder Weg ist schwer und voller Stolpersteine, die es zu überwinden gilt. Viele Geheimnisse werden gelüftet, gute wie schlechte.

Weiterhin spannend verfolgt der Leser die verschiedenen Protagonisten und fiebert mit ihnen mit. Eine künstliche Welt ist zusammengebrochen und immer noch im Umbruch. Direkt am Geschehen fällt es dem Leser leicht in die Geschichte zu rutschen und Teil der Expedition, ins Zentrum von Atherton, zu werden.
Dieser zweite Teil ist dunkler und brutaler. Kämpfe werden ausgefochten, gegen fast unüberwindbare und starke Feinde. Menschen und Tiere, die man im Laufe der Geschichte lieb gewonnen hat, sterben. Hier geht es dann doch ans Eingemachte.
Dennoch zeigt der Autor schön, wie sich unterschiedliche Menschen mit verschiedenen Zielen und Charakteren vereinen können müssen, um gegen einen gemeinsamen und großen Feind zu kämpfen, um zu überleben.

Auch "Die Flüsse des Feuers" haben ein wunderschönes Cover und schöne Zeichnungen mit Themen aus dem Buch, die es dem jungen wie dem älteren Leser leicht machen, sich Atherton und die dortigen Besonderheiten, bildlich vorstellen zu können.

Fazit:
Eine schöne Geschichte mit tollen Protagonisten, die es verdient haben, dass man auch noch den letzten Teil der Trilogie ließt!

__________________________________________________________________

Die Reihenfolge der Trilogie:
1. Das Haus der Macht
2. Die Flüsse des Feuers
3. Der dunkle Planet



Kommentare