Aktion "Schaufenster" von AstroLibrium und Buchhandlung Calliebe...

... oder wie HERMES einen Ausflug machte!




Das ist HERMES:

HERMES kam eines Tages per Brief und Post ins Haus geflattert.Von Mrs. Rail liebevoll ins Leben gerufen und Mr. Rail (AstroLibirum) in die Welt entlassen, wollte er scheinbar eine (Baby)Sitter-Eule werden. Die Freude war sehr groß, da wir zu dem Zeitpunkt eine Stelle zu vergeben hatten. Nun sittet HERMES Bücher und Baby, je nachdem, wo er gerade gebraucht wird.


Nachdem ihr nun wisst wer HERMES ist, geht die Geschichte weiter...

Am Samstag bin ich aufgewacht, habe einen Blick in Facebook geworfen und war auf einmal ganz wach und aufgeregt! Was sahen da meine müden Äuglein? Arndt von AstroLibirum machte einen Aufruf an alle Eulenhüter, sich auf den Weg zu machen und die Buchhandlung Calliebe zu besuchen und sein Schaufenster dort zu begutachten.

HERMES schaute mir über die Schulter und fing ganz aufgeregt an zu flattern! Das sei nur 15km entfernt und ich soll mich doch jetzt ganz schnell auf den Weg dorthin machen! Ich hatte kaum Zeit zum duschen, so bedrängt worden bin ich: "Mach schnell, mach schneller, heute ist Samstag, da haben die nicht so lange offen!"

Im Eulentempo waren Kind und Kegel zum Abflug bereit. HERMES machte es sich im Kindersitz auf dem Beifahrerplatz bequem:

Er war kaum aufzuhalten! Am liebsten wäre er selbst geflogen, doch ich hatte ihm verboten alleine mit dem Kind zu fliegen. Da er seinen Job als Babysitter nicht vernachlässigen wollte, gab er kleinlaut nach. Kaum hatten wir geparkt und waren eingetreten, hatte er sich schon seinen Platz in der Kinderabteilung gesichert. Schaut selbst und findet ihn:


Wir sind von Thomas Calliebe, Buchhandlung Calliebe, sehr erfreut und warmherzig begrüßt und aufgenommen worden! Sogleich entwickelte sich ein Gespräch; Eule, Kind und monerl fühlten sich sofort wohl und wären am Liebsten noch viel länger geblieben. Aber auch Samstage haben einen Alltag und wir mussten leider weiter.

Im Namen des Kindleins nochmal Vielen Dank an Thomas Calliebe für das tolle Buch! Wir werden es lesen und lesen und lesen und lesen... bis wir die Tiere auf Deutsch, Arabisch, Englisch und Kroatisch benennen können. :-)

Nun aber auch noch zum Schaufenster von AstroLibrium:




Das ist eine wundervolle Idee und hat verdient verbreitet zu werden! Büchhändler und Blogger, Hand in Hand, in Liebe zu den Büchern. Was kann es noch schöneres geben!?!

Thomas Calliebe (Buchhändler) und Arndt Stroscher (LiteraturBlogger)

„Mein Schaufenster wird zum Spiegel Deines Lesens“, so das verlockende Angebot der Buchhandlung Calliebe an Literaturblogger und unter diesem Leitgedanken steht diese Symbiose aus Blogger und Buchhändler. Erobere das Schaufenster und werde durch die dort ausgestellten Bücher Deiner Wahl unter Deinem Blog-Logo sichtbar für die suchenden Leserscharen. Wenn dann Menschen auf der Suche nach Büchern in Deinen Lesespiegel schauen, kann es gut sein, dass sie sich selbst erkennen und dabei Seiten bei Euch entdecken, die ihnen sonst entgangen wären.
 Quelle: Auszug aus https://astrolibrium.wordpress.com/

Weitere Bilder und Informationen hierzu gibt es auch auf den Facebookseiten von Buchhandlung Calliebe und AstroLibrium.

Und vielleicht seht ihr ja bald mein Schaufenster und könnt dort meine Herzensbücher bestauen... Wer weiß, wer weiß...

Es grüßen euch herzlich HERMES & monerl


Kommentare

  1. Toller Bericht von einem scheinbar sehr schönen Ausflug! Für Wanzi bzw. für mich (;-)) ist der Weg dann doch etwas zu weit, aber bald wird Wanzi auch die eine oder andere Buchhandlung besuchen und es sich insbesondere in den Kinderbuchabteilungen gemütlich machen. Sie hat schon ein paar Reisepläne ausgearbeitet...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo geschichtenwolke! lieben dank für deinen besuch und deine worte! es war tatsächlich ein schöner ausflug! :-D ich werde mich mal bei dir umschauen, denn kinderbücher sind bald meine neue "pflichtlekture". mal sehn, was du da so empfiehlst! hihi
      auf wanzis reisepläne und buchhandlungsbesuche freue ich mich auch. mal sehn, was sie zu berichten hat...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen