Buchvorstellung - GASTREZENSION - Das Blubbern von Glück


#65 Rezension

Das Blubbern von Glück

Barry Jonsberg
cbt Verlag
Fester Einband
ISBN: 9783570162866

5 von 5 Sternen
copyright Randomhouse

Rezension von sursulapitschi


Witz, Herz, Tragik und Poesie

„Wie du siehst, möchte ich nach Glück streben. Ich möchte es einfangen, am Wickel packen, mit nach Hause schleifen und zwingen, sämtliche oben aufgelisteten Menschen zu umarmen. Ich weiß nur nicht, wie ich das bewerkstelligen soll. Aber ich bin voller Hoffnung und entschlossen, es zu versuchen .“

Das schreibt Candice Phee an ihre Brieffreundin Denille, die niemals antwortet. Candice schreibt trotzdem, Brief über Brief. Candice ist 12 Jahre alt und anders, so anders, dass alle sie seltsam finden. Sie hat keine Freunde außer Denille, ihrem Erdferkel-Fisch und Douglas Benson aus einer anderen Dimension. Der ist auch anders, was nahe liegt, wenn man aus einer anderen Dimension kommt.
Manchmal kann sie nicht mit anderen Menschen sprechen, deshalb schreibt sie auf, was sie sagen möchte. Schreiben kann sie gut.

Eigentlich hat sie genug eigene Probleme, das stört sie aber nicht. Vielmehr stört sie sich daran, dass alle Menschen um sie herum unglücklich sind. Früher, als ihre Schwester noch lebte, hat ihre Familie geradezu geblubbert vor Glück. Das ist jetzt vorbei. Sie beschließt, dass sich das ändern muss.
Dieses Buch ist Candice´ Schulaufsatz, in dem sie in alphabetisch geordneten Themen über ihr Leben erzählt, von A, wie Aufsatz bis Z, wie Zeitenwende.

Es zeigt, wie man mit Originalität und Beharrlichkeit die Welt ein bisschen besser machen kann. Und es zeigt auch, dass „Außenseiter“ vielleicht anders sind, aber durchaus durch ihre Andersartigkeit unser Leben bereichern können, man muss sich nur auf diese Andersartigkeit einlassen.
Ich bin absolut begeistert von diesem Buch. Es liest sich ganz leicht und packt einen schnell. Der Schreibstil ist wunderbar, geradeaus, humorvoll und zwischendurch poetisch schön.

Candice ist auf ihre ganz spezielle Art originell. Sie verblüfft einen immer wieder und ist dabei rührend.

Eine gelungene Mischung aus Witz, Herz, Tragik und Poesie.


DANKE liebe sursulapitschi für die schöne Rezension zu diesem schönen Buch! Ich bin sehr glücklich (um beim Thema zu bleiben ;-) ), dass ich nun mit deiner Rezension den Blog-Wiedereinstieg einleiten durfte! 

Kommentare

  1. Danke, liebe monerl, dass ich zu Besuch kommen durfte :-)

    AntwortenLöschen
  2. sehr gerne! du bist immer wieder ein gern gesehener (rezi)gast! :-D

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen