Buchvorstellung - Die Verratenen (Eleria-Trilogie 1)


#62 Rezension

Die Verratenen (Eleria Trilogie 1)

Ursula Poznanski
Loewe Verlag
eBook
ISBN: 9783732000142

5 von 5 Sternen

copyright Loewe Verlag



Kurzbeschreibung:
Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich - Rias Leben könnte nicht besser sein.
Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft.
Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt.

_________________________________________________________________________________

So sehr mich die Krimis der Autorin nicht überzeugen konnten, so sehr gefiel mir im Gegensatz dazu dieser Auftakt zu einer interessanten dystopischen Trilogie! 
Die Idee, dass nach einer langen Nacht, nach Ausbruch eines Vulkans, die Erde aus dem Gleichgewicht geriet und zweigeteilt wurde, gefällt mir sehr. Es gab für dieses Ereignis bereits Anzeichen, weshalb der eine Teil der Menschen, die daran geglaubt haben, weltweit Kuppeln erbaut haben, die den Menschen ein Leben in Sicherheit, Wärme, Vollversorgung, moderner Technologie und ausreichend medizinischer Versorgung, trotz der Umweltkatastrophe, gewährleisten sollten. 
Der andere Teil der Menschen, der keine Sicherheit in den Kuppeln der jeweiligen Sphären gesucht hat, lebt heute in der Außenwelt, abgeschottet von der Moderne, zusammengerottet in Clans und kämpft ums Überleben. Die Umweltkatastrophe führte zu Jahrzehnten mit Schnee, Eis und Kälte. Die Außenbewohner, Prims genannt, kämpfen täglich ums Überleben. Bis auf die Freiheit in der Natur zu sein ist ihr Leben primitiv und schwer, da sie nur die einfachsten Mittel zur Verfügung haben. 



In diesem Szenario wird eine Gruppe von Sphärenbewohnern des Verrats bezichtigt. Durch Zufall erfährt Ria, dass sie und weitere 5 aus ihrer Sphäre, wegen Verrats getötet werden sollen. Der ursprüngliche Unglaube, dass das wahr sein könnte verflüchtigt sich, als genau diese sechs Personen gemeinsam auf eine Reise geschickt werden. Wieso sollen sie getötet werden, denn sie sind sich keiner Schuld bewusst. Wer hat das angezettelt? Hat der Sphärenbund etwas damit zu tun? Ist es eine Intrige? Was ist der Plan des großen Ganzen? 

Die Autorin konnte mich mit diesem ersten Teil überzeugen. Die Idee finde ich besonders, die Charaktere gut ausgearbeitet, die Welt, in der die Geschichte spielt ist gut ausgedacht und erscheint mir schlüssig. Ich war die ganze Zeit gespannt, was die "Verräter" erleben mussten und welche Geheimnisse sich langsam offenbarten. Ich habe die Protagonisten auf ihrer Flucht durch ihre Hochs und Tiefs sehr gerne begleitet. 

Das Ende ist sehr interessant und macht große Lust auf den nächsten Teil! Dieses Buch war mir volle 5 Sterne wert!

Kommentare