Buchvorstellung - Eine Handvoll Worte

#32 Rezension

Eine Handvoll Worte

Jojo Moyes

Gesprochen von: Luise Helm
  • Spieldauer: 14 Stunden und 18 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Argon Verlag
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 23. Oktober 2013
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00FH3W292


5 von 5 Sternen
copyright Argon Verlag


Kurzbeschreibung:
Die Journalistin Ellie durchforstet das Archiv ihrer Zeitung nach einer guten Geschichte - und findet einen Brief aus den 60er Jahren: Ein Mann bittet die Liebe seines Lebens, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Der Brief berührt Ellie zutiefst, denn sie ist selbst unglücklich in einen verheirateten Mann verliebt. Wer hat diesen Brief geschrieben? Was ist aus den Liebenden geworden? Bei ihren Nachforschungen stößt Ellie auf Jennifer, eine Frau, die alles verloren hat - außer einer Handvoll kostbarer Worte.
______________________________________________________________________________

Dieses Buch hat es absolut NICHT verdient, dass man es mit "Ein ganzes halbes Jahr" vergleicht und in dessen Schatten stellt!

"Eine Handvoll Worte" ist ein grandioses Buch, das ich, einmal angefangen, nicht mehr aus der Hand legen konnte. Hier wird eine Liebe beschrieben, die keinesfalls als Kitsch oder Schnulze bezeichnet werden kann. Sie ist so ehrlich und tragisch, da zum einen gesellschaftliche Hindernisse ihr entgegenstehen und zum anderen persönliches Pech, wie man es nicht einmal seinen schlimmsten Feinden wünscht.

Die beiden Zeitebenen, die zwei Handlungsstränge beschreiben, empfand ich als stimmig. Sie steigerten meine Neugier dem Ende entgegen. Wie wird es Ellie im Hier und Jetzt ergehen und wird sie ihren Weg finden und das "Geheimnis" lösen?
Was ist in der Vergangenheit passiert? Wird Jennifer ihr Schicksal überwinden können?

Dieses Buch wird mich noch eine sehr, sehr lange Zeit begleiten. Als mir die Tragweite der einzelnen Geschehnisse bewusst geworden war, hörte ich sprachlos und ungläubig dem Fortgang der Geschichte zu. Kopfschüttelnd und zornig wollte ich nicht glauben, was ich hörte!

Ich empfehle dieses Hörbuch jedem, der sich frei auf diese Geschichte einlassen kann. Jedem, der es nicht vergleicht, sondern das Leid der Protagonisten in sich aufnehmen möchte und über die Liebe nachzudenken vermag.

Die Sprecherin Luise Helm passt ausgezeichnet zum Buch und den Protagonisten. Sie hat es geschafft, die Geschichte zu einem wundervollen Hörerlebnis zu gestalten!

Volle 5 von 5 Sternen!

Kommentare